Mathematik - Gymnasium Bayreuther Straße Wuppertal

Allgemeines zum Fach Mathematik

Auf die für alle weiterführenden Schulen verbindlichen Richtlinien soll hier in den Einzelheiten nicht näher eingegangen werden. Selbstverständlich bilden diese die Grundlagen unseres Unterrichts.
Darüber hinaus versuchen wir diesen auch mit modernen Medien ansprechend zu gestalten.

Die Schule besitzt eine erweiterte Schullizenz der Geometrie-Software „Euklid“, d.h. jeder Schüler, jede Schülerin unserer Schule darf sogar auf einem privaten Rechner dieses Programm installieren. Damit kann man Vielecke zeichnen, Winkel und Strecken messen. Wichtige Sätze der Geometrie können auf diese Weise von den entdeckend gelernt werden, was einer großen Forderung der Richtlinien des Faches entspricht.
Mit der Freeware "Geogebra" aus dem Netz lassen sich ähnliche Ergebnisse erzielen.
Ansprechpartner: Herr Greven

Die Schule besitzt ferner eine Schullizenz für die CAS-Programme „Maple“ und „Derive“. Der Einsatz von Funktionenplottern ist somit gemäß den Richtlinien, in der Oberstufe möglich.

Leistungskontrollen

Seit ihrer Einführung haben wir, zunächst noch freiwillig nun verpflichtend, an zentral gestellten Leistungsüberprüfungen in der Einführungsphase der S2 teilgenommen und so Voraussetzungen für die Ansprüche des nun eingeführten Zentralabiturs geschaffen. Im Jahr seiner Einführung im Jahr 2007 hat unsere Schule in Mathematik "(Beispiel Leistungskurs)" überdurchschnittlich erfolgreich abgeschnitten.

Beispiele:
Vergleichsklausur JS 11 von 2006: [pdf]pdf

Vergleichsklausur JS 11 von 2005: [pdf]pdf

Tägliche Übungen

In zunehmendem Umfang wird in der Sekundarstufe I ab Klasse 6 die Methode der "täglichen Übungen" eingesetzt, um Basiswissen immer wieder aufzufrischen.

Wettbewerbe

Über viele Jahre hinweg nehmen Schüler unserer Schule an Wettbewerben teil. Zunächst mal bereitet vielen in allen Jahrgangsstufen der alljährlich im März stattfindende Känguru-Wettbewerb große Freude. Hierbei gibt es bei einem Einsatz von 2 € für jeden Teilnehmer wenigstens einen kleinen Gewinn. Oft wurden die Multiple-Choice Aufgaben aber auch so erfolgreich bearbeitet, dass außergewöhnliche Ergebnisse erzielt werden konnten und schöne Preise gewonnen wurden.

Auch an der Mathematik-Olympiade beteiligen sich alljährlich viele Schülerinnen und Schüler. Nach einer anfänglichen häuslichen Runde treffen sich dann die besten in einer Wuppertaler Schule zum Lösen von Aufgaben unter Klausurbedingungen, bei erfolgreichem Abschneiden geht es dann auf Landesebene in der dritten Runde weiter.

Im Jahre 2005 gewannen 4 Schüler der Jg. 10 einen neuen bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb eines Schulbuchverlages, worüber sogar der WDR 3 berichtete. ("zum Bericht!")