Deutsch - Gymnasium Bayreuther Straße Wuppertal

Deutsch am Gymbay

Unterrichtsinhalte

Lehrbuch 5

Die Unterrichtsinhalte sind im Wesentlichen durch die so genannten „Kernlehrpläne“ vorgegeben, welche für die Sekundarstufe I seit 2007 in Kraft getreten sind und für die Sekundarstufe II seit 2014. Diese Kernlehrpläne wurden für das schulinterne Curriculum von den Fachkolleginnen und Fachkollegen genau auf unsere Schule abgestimmt. Hierzu wurden die Kernlehrpläne mit Inhalten gefüllt, indem die eingeforderten Kompetenzen auf die bei uns eingeführten Lehrwerke und die Leitgedanken unserer Schule abgestimmt wurden.
Das Fach Deutsch ist insgesamt in vier Lernbereiche unterteilt und für die Sekundarstufe I gelten folgende übergreifende Bereiche:

In den Kernlehrplänen für die Sekundarstufe II finden sich dieselben Lernbereiche wieder, aber sie sind zudem den Kompetenzbereichen Rezeption und Produktion zugeordnet bzw. als Inhaltsfelder aufgeführt:

Kompetenzbereich Rezeption:

Kompetenzbereich Produktion:

Beide Kompetenzbereiche sind vor allem in der Oberstufe durch den Prozess des Reflektierens und Beurteilens verbunden, welche Fähigkeiten vor allem in Textinterpretationen zum Ausdruck gebracht werden sollen.
Anhand folgender vier Inhaltsfelder werden die Kernkompetenzen vermittelt, deren Inhalte zwar thematisch ähnlich zur Unter- und Mittelstufe sind, aber altersgerecht modifiziert werden:

Lektüren

Nachfolgend wird ein skizzenhafter Überblick über einzelne beispielhafte Themen für mögliche Unterrichtsreihen in einzelnen Jahrgangsstufen gegeben. Die tatsächlich vermittelten Unterrichtsinhalte hängen selbstverständlich von den jeweiligen Lerngegebenheiten ab, so dass die Themen variiert werden. (Beim Klick auf die blauen Schriftzüge werden Unterrichtsbeispiele präsentiert.):

Klasse 5:
Wir und unsere neue Schule, Sich streiten – sich verständigen, Traum-/ Fantasie-/ Gruselgeschichten selbst verfassen, Tiere und Personen beschreiben, Gedichte vortragen und schreiben

Klasse 6:
Sachtexten Informationen entnehmen, Argumente vortragen, Jugendbuch als Ganzschrift lesen, Vorgänge und Gegenstände beschreiben, Satzteile bestimmen

Klasse 7:
Einen Standpunkt vertreten, Filmausschnitte analysieren, Balladen verstehen

Klasse 8:
Projekt „Zeitung“, über Jugendsprachen nachdenken, Naturlyrik verstehen, Dramen kennen lernen

Klasse 9:
Berufsorientierung (Berufe vorstellen, Bewerbungen verfassen), Reden analysieren und selbst halten, Kurzprosa verstehen, dramatische Texte verstehen, einen Roman besprechen

Einführungsphase EF:
Kommunikationsmodelle, Interpretation von Kurzprosa, Drama, fremdsprachiger Roman, mit kreativen Schreibprozessen experimentieren

Qualifikationsphase Q1 + Q2:
Es gelten hier jeweils die Vorgaben für das Zentralabitur.

Lehrwerke

Seit dem Schuljahr 2013/14 arbeiten wir mit dem Lehrwerk deutsch.kompetent (Klett Verlag) und den dazu gehörigen zahlreichen Übungsmaterialien, so dass die Schulbücher „Deutschbuch“ (Cornelsen Verlag) auslaufen werden.

Lehrbuch 7

Zentrale Prüfungen

Im 8. Jahrgang und am Ende der Einführungsphase (10. Jg.) werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch zentral überprüft. Die zentrale Lernstandserhebung VERA in der 8. Klasse will vor allem grundlegende Kompetenzen der Lernenden überprüfen, die diese in den Klassen 5-7 erworben haben: Es geht um die Lesekompetenz und den korrekten Schriftsprachgebrauch, aber auch um das Hörverstehen.
In der Zentralklausur zum Ende der Klasse 10 werden Verstehens- und Analysekompetenzen der Schülerinnen und Schüler zum Rahmenthema Kommunikation ermittelt.

Schwerpunkte

Die Fachgruppe hält die Bereiche Leseförderung und Rechtschreibkompetenz für sehr wichtig und daher werden hier Schwerpunkte der Förderung auch außerhalb des regulären Unterrichts gelegt:

Schifffahrt