Gymnasium Bayreuther Straße Wuppertal

Chemie ist nicht nur das, was kracht und stinkt…

Vom 16.07.2017

chemie1
…sondern kann auch modern und innovativ sein. Am 11.07.2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler des Chemie Leistungskurses der Q1 unserer Schule das Schülerlabor (Chemie-Labothek) an der Bergischen Universität. Im Schülerlabor bestand die Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, in Gruppen interessante Versuche zu Themen aus dem Bereich der Photochemie zusammen mit Studierenden durchzuführen und ihre Ergebnisse zu präsentieren.

So wurde unter anderem der Frage nachgegangen, wie Fluoreszenz und Phosphoreszenz, dem ein oder anderen bekannt aus Leuchtsternen, die man vielleicht in seinem Zimmer an der Decke hat(te), entstehen und welchen chemischen Aufbau ein entsprechend fluoreszierender oder phosphoreszierender Stoff haben muss. Andere Gruppen beschäftigten sich mit den Auswirkungen von UV-Strahlung auf pflanzliche Farbstoffe wie Chlorophylle und β-Carotin oder mit der Bildung, Zerstörung und den Gefahren von Ozon für den Menschen. Schließlich wurde mit Hilfe von Stoffen, die als molekulare Schalter fungieren, die Bedeutung solcher Stoffe für die Datenspeicherung näher erkundet.

Die Exkursion ins Schülerlabor war durch eine große Schüleraktivität bei der Durchführung und Präsentation gekennzeichnet. Die Versuche machten die Bedeutung der wichtigen interdisziplinären MINT-Kompetenzen für die Schülerinnen und Schüler, auch in ihrem Alltag, deutlich. Wir erlebten einen kurzweiligen und interessanten Tag an der Bergischen Universität.

Text/ Bilder: M. Gehrmann

Bernd Spira